Gondal das online Fantasy Browsergame
Im kostenlosen Browsergame Gondal erwarten dich Kampf, Ruhm und Abenteuer. Wähle dein Volk, erwecke deinen Krieger und werde Teil des Rollenspiels Gondal.
Noch nicht registriert?
Passwort vergessen?
Geschichte Screenshots Forum Impressum

News

[Event] Der Mai

26.04.2018 - 10:02

Werte Amazonen und Krieger,

spürt ihr sie schon, die warmen Sonnenstrahlen auf der Haut, wie sie vom Himmel lacht? Die Tage werden länger und wärmer. Alles lädt dazu ein, Zeit im Freien zu verbringen. Zusätzlich startet der Mai mit einigen Feiertagen durch.

Gerade diese Feiertage verlocken dazu, die Zeit für Events zu nutzen. Doch diesmal soll alles anders werden.

Wir haben ein brandneues Event-Konzept für euch erarbeitet.
Ab Freitag dem 27.04. bekommt ihr Events zur Verfügung gestellt, die ihr nach euren eigenen Wünschen starten könnt. Habt ihr eher unter der Woche Zeit zu spielen, oder doch am Wochenende? Kein Thema. Ihr habt es allein in der Hand, wann das Event für euch startet.

Die Events haben dabei eine Laufzeit von 4-6 Tagen. Auswählen könnt ihr aus 3 verschiedenen Events. Doch beachtet, jedes Event könnt ihr nur einmal spielen.

Zur Auswahl stehen:
  • Hofnarr - findet Maikätzchen in den Kampfberichten und erhaltet nach Eventende Dienststundengold
  • Jagd auf die Germanen - Runensplitter sammeln und die Germanen bekämpfen
  • Gold Bonus - prozentual mehr Gold in Kampf, Quest und Dienst


Der letztmögliche Starttag für eines der Events ist der 21. Mai (Pfingsmontag). Danach kann keines der Events mehr gestartet werden. Laufende Events werden nicht abgebrochen.

Wir wünschen euch viel Spaß bei der Eventreihe.
euer Gondal-Team

[FAQ] Jagd auf die Germanen

26.04.2018 - 07:36

Wie gelangt ihr zu den Germanen?
Um es mit den Germanen und den Waldhexen aufnehmen zu können, müsst ihr Runensplitter sammeln. Wie viele ihr jeweils benötigt, wird euch unterhalb der Waldhexen, sowie der einzelnen Germanen angezeigt. Nach jedem Germanen startet euer Zähler erneut bei 0.


Wo gibt es Runensplitter welche für die Germanen zählen?
aktiver PvP-Sieg = 5-25 Runensplitter
NPC-Sieg = 5-25 Runensplitter (gemeint sind NPC aus dem Event)
Questsieg (leicht) = 5 Runensplitter
Questsieg (schwer) = 10 Runensplitter
Königsquestsieg = 400 Runensplitter
Dungeonsieg = 50 Runensplitter
Dienststunde = 5 Runensplitter


Gibt es eine Sammelgrenze bei den Runensplitter?
Nein!


Gibt es ein Mindestlevel bei den Runensplitter?
Nein!

Warum wurde von Mondsteine auf Runensplitter gewechselt?

Entwicklerkommentar

Die Mondsteine wurden lange Zeit für verschiedene Events als Zählung und “Währung” genommen. Dabei gab es verschiedenste Sonderregelungen für die Spieler in kleinen Leveln. Einerseits sollten Sie an den Events teilnehmen können, andererseits sollte es schon gewisse Grenzen geben und kein unendliches Anhäufen von Mondsteinen möglich sein.
In der Vergangenheit haben wir dort immer weiter angepasst, Sammelgrenzen eingeführt, die wiederum zu anderen Problemen führten usw..
Wir hatten bereits vor einiger Zeit angekündigt, dass wir von den Mondsteinen als Zählung und “Währung” für Events wegkommen wollten. Dies haben wir hier in Form der Runensplitter erstmalig umgesetzt.



Wie kämpft ihr gegen die Waldhexen?

Die Waldhexen schalten sich auf dem Weg zu den Germanen immer wieder für euch frei. Dafür müsst ihr eine gewisse Anzahl an Splittern sammeln und könnt dann Angriffe gegen die Waldhexen führen. Doch beachtet, ihr könnt nur gegen die Waldhexen kämpfen, welche ihr bei dem aktuellen, oder dem Germanen freigeschaltet habt. Waldhexen die dahinter liegen, können nicht mehr angegriffen werden. Nutzt die Angriffe also zeitnah. Die euch angezeigten Waldhexen haben entweder eine grüne oder eine weiße Schrift. Grün sind dabei die Waldhexen, welche von dem letzten Germanen stammen (ihr solltet diese also zuerst besiegen) Weiß sind die Waldhexen, welche von dem aktuellen Germanen stammen.


Belohnungen:
Bekämpft die Waldhexen und erhaltet dafür neben Gold auch Kampfeszählungen für eure Errungenschaften und dem Wochenitem, sowie Gildenehre und persönliche Ehre.

Bekämpft die Germanen und erhaltet:
Ulfric der Grausame: 5 FA
Adalbald der Schmied: 400 GT
Einar der Kriegerfürst : 15 FA
Wigberg der Prächtige: 600 GT
Tilda die Unbarmherzige: 25 FA
Notker der Schwertschwinger: 1000 GT
Irminar der Adler: 35 FA
Gandulf der Kampfmagier: 1200 GT
Gaidemar der Lanzenkämpfer: 45 FA
Farold der Herrscher: 1500 GT und 50 FA


Neuerungen und sonstige Hinweise:


  • Es gibt eine getrennte Kampfwartezeit von 3:30 Minuten.
  • Habt ihr alle 10 Germanen besiegt, könnt ihr das Event neu starten und so die 10 Germanen bis zu insgesamt 4 mal bekämpfen.
  • Gefährten und Goldbeutel kommen auch bei den Waldhexen.
  • Die Waldhexen zählen bei den Raubzügen.
  • Die Orakelkarte "mehr Gold bei Kämpfen" zählt bei den Waldhexen.
  • Für das Event zählen nun Runensplitter und keine Mondsteine
  • Die Ehrenpunkte, welche bei den Waldhexen gewonnen werden können, wurde erhöht.
  • Die Fundmenge der Runensplitter sind deutlich angehoben worden (bis zu 5fach im Vergleich zu Mondsteinen)


Wir wünschen euch einen Guten Kampf und viel Erfolg.

euer Gondalteam

[Update] 16. Donner-Dienstag

17.04.2018 - 08:53

Amazonen und Krieger,
am heutigen Donner-Dienstag möchten wir euch wieder einige Verbesserungen für die Bestien vorstellen.

A] Auf eurer Bestienseite ist ein Mouseover hinzugekommen, wodurch ihr jetzt für die Angriffs- und Verteidigungsarten immer den Grundwert und die zusätzlichen Boni durch die Schmucksteine aufgedröselt erkennen könnt.
B] In den Turnierkämpfen wurden die Zahlen vereinheitlicht. Ihr seht nun im unteren Bereich eure Bestienwerte mit allen Bonis aus Schmucksteinen und Fütterung verrechnet.
C] Der Turnierkampfbericht wurde sprachlich leicht angepasst.
D] Die Turnieransicht und die Ligaansicht wurden ein wenig aufgetrennt.
D1] Unter dem Menüpunkt “Turniere” könnt ihr nun jederzeit die letzten 10 Turnierrunden finden und euch nochmals ansehen.
D2] Unter dem Menüpunkt “Turnieraufstellung” erkennt ihr, jeweils ab Mittwoch Mittag, die Aufstellung für das nächste Turnier.
D3] Die “Bestien-Rangliste” beherbergt nun die gesammelten Turnierpunkte eurer Bestien aus allen Turnieren.
D4] Die “Liga Liste” gibt euch Auskunft darüber, wie viele Punkte ihr für die Liga gesammelt habt und in welche Liga ihr gelangt seid. Ebenso sollen euch dort die im Turnier gewonnenen Boostpunkte angezeigt werden.
E] In der “Liga Liste” wurden zusätzliche Datumsanzeigen eingebaut, um die Zugehörigkeit der Kämpfe zu den verschiedenen Turnieren und Wochen besser sichtbar zu machen.

F] Für eure PvP Siege erhaltet ihr nun, unabhängig vom Turnierausgang, Boostpunkte für die nächste Woche. Auf der Fertigkeiten Seite wurde dazu eine entsprechende Grafik eingebaut. Diese zeigt euch an, wie viele Siege ihr noch in welchem Zeitraum erringen müsst, um eine Stufe aufzusteigen.

Insgesamt könnt ihr über 10 Stufen hinweg bis zu 12 Boostpunkte hinzugewinnen. Diese Boostpunkte werden zum Wochenwechsel gutgeschrieben.
Hinweis: Die Kämpfe von gestern zählen bereits hinein.

G] Beim letzten Update wurde eine Kriegswartezeit entfernt, leider wurde dabei vergessen auch den im Spiel angezeigten Zähler anzupassen. Dies wurde nun nachgeholt. Wir bitten ggf. entstandene Verwirrungen zu entschuldigen.

H] Eine Stelle auf der Info-Seite zum Gildenkrieg wurde den neuen Gegebenheiten angepasst.




Damit ihr alle Anzeigen sehen könnt ist es evtl. nötig euren Cache zu leeren.

Wir wünschen euch weiterhin viel Spaß bei den Bestien,
euer Gondalteam

[Mitteilung] Rückblick 2017

22.01.2018 - 18:27

Amazonen und Krieger,

2017 ist vorbei, 2018 hat begonnen, Zeit für einen Rückblick auf das vergangene Jahr.

Beim Zusammentragen der Punkte, welche 2017 in Gondal implementiert wurden, haben wir mit Erstaunen und etwas Stolz die umfassende Tragweite der Veränderungen im Spiel festgestellt.

Nach dem Ausscheiden von Heimdall Ende 2016 begann 2017 damit, dass wir intern neue Strukturen aufgebaut haben. Diese Umstrukturierung endete in neuen internen Organisationsflüssen sowohl personeller, als auch informationstechnischer Art. Ein Wandel, welcher notwendig war und auch bereits einige Früchte getragen hat.

Im Frühjahr 2017 wurden die Abenteuerbücher neu gestartet. Dabei wurden etliche Verbesserungsvorschläge eurerseits mit aufgegriffen und die interne Struktur in einer Art angepasst, welche ein weiteres Fortbestehen und einen vernünftigen Support besser ermöglicht.
Ebenso im Frühjahr wurde das Feature der Autoverlängerung von Länderein eingeführt. Eine Kleinigkeit vielleicht und doch für die meisten sicher nicht mehr wegzudenken.

Ab April haben wir mit euch einen intensiven Informationsaustausch zur Weltenzusammenlegung geführt und nach erfolgreicher Abstimmung erfolgte im Juni dann die Zusammenlegung der Welten Thur,Venja, Ferono sowie Kamor und Sahscria und die neuen Welten Grotland und Barat waren geboren.

Die Zusammenlegung brachte einige Veränderungen mit sich, wie z.B. die Entfernung des Könighausfeature, aber auch die Einführung der Partnergilden. Für Spieler mit Accounts von den früheren verschiedenen Welten wurde der Weltensharing-Button eingefügt und die Raubzüge erlebten einen Neustart.

Insgesamt 12 Auflagen des Donner-Dienstags haben im zweiten Halbjahr 2017 unzählige Bugs behoben, mehrere Dutzend von euch gewünschte Änderungen und Nice-to-have Ideen wurden umgesetzt und die Orthografie deutlich verbessert (danke nochmals für die Meldungen).

Aber auch im Hintergrund hat sich dabei einiges geändert, von dem ihr gar nicht so viel mitbekommen habt. Dem Support wurden z.B. deutlich bessere und aufgeräumte Möglichkeiten zur Verfügung gestellt, um euch schneller und effektiver eure Fragen beantworten und Probleme nachvollziehen zu können. So wurde z.B. das IP-Sharing gründlich erneuert und die Logs für einige Punkte deutlich erweitert und verständlicher gestaltet. Arbeiten die keiner sieht, die aber wichtig für ein wachsendes Spiel sind.

Das Konzept des Donner-Dienstags ist in unseren Augen erfolgreich und wir werden dies auch in 2018 weiterführen. Wir haben jedoch auch gemerkt, dass ein wöchentlicher Donner-Dienstag schlaucht und werden daher die Frequenz etwas herunterschrauben. Gerade, weil viele der kleinen Punkte inzwischen erfolgreich umgesetzt wurden und die größeren Punkte doch etwas mehr Zeit benötigen, denken wir, dass dies die richtige Richtung ist.

Zwei der Donner-Dienstag Änderungen möchten wir hier nochmals hervorheben.
Mit der neuen grafischen Gestaltung der Gilden- und Einzelspielererrungenschaften haben wir die letzten beiden dauerhaften Feature von Gondal flashfrei gestaltet. Flash ist eine Technik, die nur noch eine begrenzte Restlebensspanne hat und wir freuen uns, dass wir für die Zukunft darauf verzichten können.

Wie im Dezember bemerkt, gibt es noch einzelne Sonder-Feature, welche noch nicht flashfrei sind, diese stehen jedoch auch dem Plan für 2018.

Als zweite größere Änderung möchten wir die neugestalteten Tagesaufgaben hervorheben. Obwohl die Ingameanzeigen kaum eine Änderung erfahren haben, so hat sich doch die Technik dahinter vollständig erneuert. Neue Aufgaben, neue Schwierigkeitsgrade, neue Belohnungen, neue Zuordnungen von Belohnungen und Aufgaben, eine deutlich verbesserte interne Struktur. Ein Stein für die Zukunft, auf dem man Änderungswünsche aufbauen kann.

Das Ende des Jahres plagte uns leider mit einigen Serverproblemen. Diese in den Griff zu bekommen erschien uns, trotz etlichen Versuchen, dutzenden Überstunden und dem ein oder anderen verzweifeltem Blick zur Decke, zeitweise unmöglich. Die Probleme wollten und wollten nicht aufhören und eine Lösung war nicht in Sicht. Zu guter letzt fiel die Entscheidung die Serverhardware komplett zu tauschen und somit mögliche Inkompatibilitäten zwischen den verschiedenen Hardwarekomponenten der verschiedenen Server Gondals auszuschließen. Mit Erfolg.
Die Investitionen haben sich gelohnt und nach anfänglichen weiteren Problemen mit der richtigen Konfiguration der Server, gelang es uns die Probleme in den Griff zu bekommen.
Wir hoffen für die nächsten Jahre gewappnet zu sein und euch ein möglichst flüssiges Spielerlebnis zu bieten.

Auch personell gab es in 2017 zwei Änderungen. Die lebende Federboa WNA verließ das Moderatorenteam und übergab den Platz an einen anderen Federträger; Chief Joseph. Ein harter interner Verhandler mit einer Spur Wahnsinn und einer weiteren Spur Chaos. Es hat sich gezeigt, dass er das vorhandene Team gut ergänzt und auch das ein oder andere Umdenken hervorgerufen hat.

Da wir bereits beim Umdenken sind. Für 2017 hatten wir uns vorgenommen die Informationspolitik euch gegenüber zu ändern und euch früher und stärker darüber zu informieren was geplant ist und warum gewisse Entscheidungen so oder so gefallen sind.
Unserer Meinung nach haben wir hier einen guten Anfang gemacht und sind Schritt für Schritt in die richtige Richtung unterwegs. An einigen Stellen wünscht man sich als Spieler sicherlich noch mehr und noch frühere Informationen, was wiederum teilweise nicht mit unseren Vorstellungen vereinbar ist, dennoch sind wir zuversichtlich, dass es vorwärts und nicht rückwärts geht.

Wir danken euch für eure Treue, euren Rückhalt, eure Geduld, euer Lob, eure Kritik, eure sachlichen und hitzigen Diskussionen, eure Fragen und eure Ideen und hoffen, das wir auch 2018 auf euch zählen können.

Im Namen eures Gondal-Teams
tercen